Was ist IOKAI-Shiatsu ?

Einer der bedeutendsten Shiatsu Meister Japans war Shizuto Masunaga, der das

IOKAI-Institut in Tokio gründete. Den Namen IOKAI hatte Masunaga für diese Art von Shiatsu gewählt, weil es sein Anliegen, was Shiatsu sein soll, am besten ausdrückt.

              IO    ist der "König" oder "Buddha der Medizin", der Ursachen,  Verlauf, 

                      und Behandlung der Krankheiten kennt und Wege weiß, wie deren

                      wiederkehren vermieden werden kann.

             KAI  bedeuted "Gesellschaft" oder "Zusammenschluß von Menschen"

Es symbolisiert damit die Herausforderung sich nicht auf die Anwendung bestimmter Techniken oder das Kurieren von Symptomatiken zu beschränken, sondern stets die größeren Systemzusammenhänge des Menschen in seinen Umfeldern und seiner Umwelt zu erkennen.

            SHI = Finger

        ATSU = Druck

ist eine in Japan entwickelte Form der manuellen Therapie. Durch sanften, tief wirkenden Druck mit dem Daumen, anderen Fingern, den Handballen sowie auch Ellenbogen entlang der Meridiane, sowie der Dehnung der Muskeln und Rotation der Gelenke werden Blockaden im Energiefluß aufgelöst. Es fördert die körperliche, seelische und geistige Ausgeglichenheit und kann dadurch zur Behandlung bei vielen Beschwerden eingesetzt werden.

Shiatsu ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet und dient der Verbesserung des Wohlbefinden. Die Behandlung findet in bequemer Kleidung auf einer weichen Matte auf dem Boden statt.